Cleantech: Das neue organische Kernherstellungsverfahren

  • Umwelt- und ressourcenschonend
  • Thermische Regenerierung möglich
  • Kostensparend  

Der neue Kernherstellungsprozess für Eisen- und NE-Guss

Hatten in der Vergangenheit noch die Produktivität und die dimensionalen Anforderungen die größte Bedeutung in der Gießereiforschung, steht heute der Umweltschutz im Fokus und damit der Einsatz nachhaltiger, umwelt- und ressourcenschonender Bindertechnologien.  

Durch intensive Forschung ist es Hüttenes-Albertus gelungen, ein völlig neues Kernherstellungsverfahren für den Eisen- und Nichteisen-Guss zu entwickeln:  

Cleantech ist der Name eines komplett neuen Prozesses für das Herstellen von Gießereikernen unter Einsatz eines polykondensierten wasserbasierten Harnstoff-Formaldehyd-Harzes, das durch ein natürliches Polymer modifiziert wurde und eines neuen, patentierten Katalysators.

Es können Gießereikerne mit sehr guten mechanischen Eigenschaften hergestellt werden, entweder auf herkömmlichen Hot-Box-Maschinen oder Cold-Box-Anlagen, die mit 80-120°C beheizt werden können. Es wird 110°C heiße Luft zugeführt, um das enthaltene Wasser (Lösungsmittel) zu entfernen. Der Hauptvorteil der Luftzuführung ist somit der Ersatz von CO2 und anderen organischen Stoffen wie Amine oder Schwefel-Dioxid, wie sie in den traditionellen Kernherstellungsprozessen entstehen. Der patentierte Doppel-Katalysator beschleunigt die Harz-Härtung und fungiert gleichzeitig als Formaldehyd-Fänger. Das Resultat ist ein extrem niedriger freier Formaldehyd-Gehalt in der Arbeitsumgebung.

Kernherstellungsprozess für Eisen- und NE-Guss

Ein weiterer Vorteil ist der Einsatz von Wasser als alleinigem Lösungsmittel. Es wird kein anderes organisches Lösungsmittel eingesetzt und die Zusammensetzung enthält keine weiteren flüchtigen organischen Komponenten (VOC).  

Der verwendete Sand kann thermisch regeneriert werden und entweder im gleichen Verfahren oder in anderen Kernherstellungsprozessen eingesetzt werden.

Man kann Cleantech als einen der innovativsten, umweltschonenden Kernherstellungsprozesse bezeichnen, das Verfahren wird bereits in einigen Gießereien mit hervorragenden Ergebnissen erprobt.

Kontakt

Unser Produktmanagement-Team steht Ihnen gerne für detaillierte Informationen über das Cleantech-Verfahren zur Verfügung:

Tel:     +33 (0) 3 44 70 49 49

Fax:    +33 (0) 3 44 72 47 51

CLEANTECH@huettenes-albertus.fr

Cleantech

Fachartikel <FR>

Production de pièces automobiles en fonderie Avec des noyaux: Cleantech

(2013)