Das Maskenformverfahren: Totgesagte leben länger!

Seit über 60 Jahren leistet das Maskenformverfahren, entwickelt von dem deutschen Erfinder Johannes Croning, in den Gießereien dieser Welt seine zuverlässigen Dienste. Ist es in Europa in vielen Bereichen durch modernere Form- und Kernherstellungsverfahren abgelöst worden, so verlässt man sich weltweit immer noch auf seine große Zuverlässigkeit, verbunden mit all den bekannten Vorteilen.

Auch in Deutschland ist dieses, anscheinend „in die Jahre gekommene“ Verfahren, für die Herstellung bestimmter Gusskomponenten nicht wegzudenken, und es besticht durch seine einfache Handhabung und seine hohe Präzision.

Corrodur®-Umhüllungsharze

Corrodur®-Festharze Für die Produktion von abrollfreien Fertigsanden.  

Corrodur®-Flüssigharze Für die Herstellung von Fertigsanden nach dem Warmumhüllungsprozess.    

Corrodur®-Resole Für den Einsatz bei der Heißumhüllung in Verbindung mit den Corrodur®-Festharzen.

KeraCron®-Fertigformstoffe

Die bei HA entwickelten KeraCron®-Fertigformstoffe sind speziell auf die höchsten Anforderungen in der Gießerei abgestimmt (wie z.B. im Hydraulikguss). Durch das ausgezeichnete Fließverhalten und Formfüllungsvermögen lassen sich Konturen abbilden, die sonst mit keinem anderen Kernherstellungsverfahren dargestellt werden können.

Durch die gezielt einstellbaren Wärmeausdehnungseigenschaften kann eine Vielzahl von Fehlern an Gussteilen vermieden werden, so dass die Nachbearbeitungskosten in der Gießerei deutlich reduziert werden können.

  • sehr geringe lineare thermische Ausdehnung
  • für die Herstellung von blattrippenfreien Gussteilen
  • höchste Maßgenauigkeit der Abgüsse
  • hohe Temperaturbeständigkeit (> 1.800°C)
  • sehr gute Entkernbarkeit nach dem Abguss
  • auch als durchhärtebeschleunigter Fertigformstoff erhältlich

Resital®-Fertigsande

Die bei HA hergestellten Fertigsande können durch die zur Verfügung stehende Auswahl an Corrodur®-Umhüllungsharzen, einer Vielzahl an Quarzsanden, mehrerer Sondermineralien und Zuschlagsstoffe speziell auf die Anforderungen an die Gussteile und das Formverfahren (Schütten oder Schießen) abgestimmt werden.

  • abrollfrei
  • durchhärtebeschleunigt
  • geruchsreduziert
  • stickstoffarm
  • Sonderformstoffe

Filigran und fehlerfrei

Die Kerne im Bereich des Wassermantelstegs perfekt auszuschießen, ist eine besondere Herausforderung. Eine wirtschaftliche und technisch elegante Lösung besteht darin, diesen filigranen Teilbereich aus dem gesamten Kern zu lösen und separat darzustellen - zum Beispiel mit Resital-Fertigsand

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Kontakt

Unser Produktmanagement-Team steht Ihnen gerne für detaillierte Informationen über das Maskenformverfahren und die optimalen Produkte zur Verfügung:

Tel:     +49 211 5087 -213 / -214

Fax:    +49 211 50 77 57

E-Mail: pm@huettenes-albertus.com